Der Computer ist die Lösung auf der Suche nach Problemen

Performance Probleme aufspüren

Antwortet eine Applikation zu langsam? Hier ein kleiner Tipp wie man mit Wireshark eventuell auf die Spur kommt.

1. Nach einer Aufzeichnung müssen folgende Einstellungen gemacht werden.
2. Klicken Sie auf View/Time Dysplay Format und aktivieren Sie Seconds Since Previous Displayed Packet

Pasted Graphic

3. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Transmission Control Protocol/Protocol Preferences und aktivieren Sie Calculate conversation timestamps.

Pasted Graphic 1

4. Danach erweitern Sie Transmission Control Protocol und Timestamps und klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Time sience previous frame in this TCP stream und wählen Sie Apply as Column.

Pasted Graphic 3

5. Und nun haben Sie eine neue Spalte.

Pasted Graphic 4

6. Sortieren Sie die Spalte und schon werden sämtliche Verzögerungen angezeigt. In dieser Aufzeichnungsdatei war der WebServer überlastet und hatte sehr schlechte Antwortzeiten.

In einem anderen Fall, den ich kürzlich hatte, fand ich heraus, dass der SQL-Server überlastet war und die Applikation ebenfalls lange Antwortzeiten hatte.

Pasted Graphic 5

Ich hoffe ich konnte euch mit diesem kleinen Tipp helfen Performance oder Latenz Probleme aufzuspüren.



Citrix Receiver richtig deinstallieren

Bei dem Versuch, die neueste Version des Citrix Receiver zu installieren, erhalten Administratoren manchmal die folgende Fehlermeldung: "Setup cannot continue because this version of Receiver is incompatible with a previously-installed version". Dies liegt meist daran, dass die Registry nicht vollständig von alten Versionseinträgen befreit wurde. Mit einem Blick auf die Support-Seiten von Citrix und die Nutzung eines speziellen Registry-Reinigers lässt sich dieses Problem jedoch leicht aus der Welt schaffen.
Filtern Sie zunächst mit dem Windows-Tool Process Monitor nach der Datei trolleyexpress.exe. Sie werden feststellen, dass die ursprüngliche Version des Citrix Receiver zwar entfernt ist, aber in der Registry noch einige fehlerhafte Einträge vorhanden sind. Diese sorgen dafür, dass der Installationsprozess wie beschrieben abgebrochen wird. Im Web bietet Citrix zu diesem Zweck ein spezielles Receiver Clean-Up Utility-Programm an, mit dem sich vorherige Installationen vollständig entfernen lassen.

Anbei der Link: http://support.citrix.com/article/CTX137494

vmxnet3 Benennt die NIC in # 2

XenDesktop-Umgebung auf WMware vSphere virtualisieren, gibt es zum Teil Probleme, dass es im Geräte-Manager mehrere Netzwerkadapter generiert, wie auf dem Bild unten zu sehen ist. Meistens ergänzt mit dem Namen „# 2

NIC

Um dieses Problem zu beheben muss der Microsoft Patch
Windows6.1-KB2550978-x64.msu“ installiert werden.

Danach tippen Sie in einer cmd Konsole die folgenden Befehle ein:

set devmgr_show_details=1
set devmgr_show_nonpresent_devices=1
start devmgmt.msc


Der Geräte-Manager wird gestartet. Dann klicken Sie im Menü auf Ansicht und wählen „Ausgeblendete Geräte anzeigen“

Löschen Sie alle Netzwerkadapter und starten Sie das Client-Image neu.

Beim Klonen der VMs sollte danach nur noch ein Netzwerkadapter ohne „# 2“ im Geräte-Manager zu sehen sein.

Explorer.exe als Publish Application schliesst sich nach dem Starten

Windows Explorer als Publish Application schliesst sich sofort nach dem Starten. Um dieses Problem zu beheben, muss folgender Registry-Key erstellt werden.

[HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\Citrix\wfshell\TWI]
„LogoffCheckerStartupDelayInSeconds”=dword:00000010


Citrix hat einen Artikel darüber veröffentlicht „CTX138069“
http://support.citrix.com/article/CTX138069

Zugriff auf Citrix Policies nicht mehr möglich

Vor kurzem hatte ich im XenDesktop plötzlich kein Zugriff mehr auf die Policies.
Der Fehler war:
Pasted Graphic 2
Das Problem kam, als unserer XenDesktop Datenbank-Server neu gestartet worden ist. Als Workaround half mir dieser Citrix Artikel: http://support.citrix.com/article/CTX138509

Ich habe in der Citrix Studio Konsole die folgenden PowerShell Befehle ausgeführt:

Add-PSSnapin Citrix.Common.GroupPolicy
New-PSDrive Site –PSProvider CitrixGroupPolicy –Root \ -Controller localhost

cd Site:\User
ren "User Profile Desktop" User-Profile-Desktop


Anscheinend hat alles mit dem Zusammenführen des Clients und Computer Settings zu tun. Im Artikel wird eigentlich beschrieben, dass man nur die Policy, die Probleme macht per PowerShell umbenennen muss, was ich auch tat. Nur bei mir war die Policy nicht unbenannt, sondern es waren zwei Policies vorhanden, die alte und eine neue. Die neue Policy hatte aber nicht alle Einstellungen. Das Ganze war eigentlich verwirrend. Schlussendlich schaute ich, dass alle Einstellungen, die ich benötigte, auf einer der Policies wieder vorhanden waren und löschte die andere Policy.

Ich habe danach noch einen Case bei der Citrix eröffnet. Sie fanden aber keine Ursache dafür und fragten, ob ich es reproduzieren könnte. Auf dem Test-System war es nicht reproduzierbar und da ich nicht unbedingt auf dem Produktiv System basteln wollte, sagte ich nein.
Vielleicht war es Zufall, vielleicht auch etwas Anderes, das ich nicht gerade weiss. Aber für den Fall, dass es nochmal passiert, habe ich einen Workaround, der funktioniert hat.

Videos können im Internet Explorer nicht abgespielt werden

Vor kurzem hatte ich mal wieder das Bedürfnis, mich mit dem Abspielen von Videos im Internet Explorer zu beschäftigen. Als wir ein E-Learning Awareness Training für die Benutzer auf einem Web-Server aufschalteten, hatten wir das Problem, dass die Videos nicht abgespielt werden konnten. Der Fehler hiess: „Das Video konnte nicht decodiert werden“

Video_Fehler

Zuerst installierte ich diverse Codecs, aber ohne Erfolg. Dann, um zu erfahren, ob das Problem vom Citrix kam, deinstallierte ich den VDA-Agent und plötzlich konnte ich die Videos im Internet Explorer abspielen. Für mich war klar, dass es nicht an meiner Windows 7 Installation lag, sondern etwas mit Citrix zu tun hatte.

Da fing ich mit den Citrix-Richtlinien an zu spielen, wie. z.B. „Flash Redirection“ etc. Aber es war auch damit kein Erfolg zu sehen. Was mich eigentlich noch stresste, war, dass die Videos mit dem Firefox und Google Chrom abgespielt werden konnten.

Ich fing dann an, mich mit dem Internet Explorer tiefergehend zu beschäftigen und setze den Tool Process-Monitor für die Analyse ein. Nach einer sehr langen Analyse stiess ich auf den Registry-Key: [HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Internet Explorer\Main]
UseSWRender"=dword:00000000
Dieser Key steuert das „Softwarerendering anstelle von GPU-Rendering verwenden“ im Internet Explorer. Als ich diesen Key aktivierte, war das Problem gelöst.

Damit auch die Benutzer nichts unternehmen müssen, einfach alles per Policy implementieren und schon hat jeder Benutzer nach einer neuen Anmeldung die richtige Einstellung.

Eigentlich etwas Einfaches, aber die Analyse dorthin hat mich knapp 3 Tagen gekostet.

Video_Fehler_2

Zusätzliches VLAN zu einer bestehenden Host-Ressource in einer XenDesktop-Umgebung

Um ein zusätzliches VLAN in einer XenDesktop 7.6 Umgebung zu konfigurieren, kommt man ohne PowerShell nicht weiter. Denn diese Konfiguration kann nicht über eine grafische Oberfläche gemacht werden. Ein zusätzliches Storage dagegen schon, was ich nicht verstehen kann.

Das Ganze hat aber einen Kniff. Als ich die Umgebung aufgebaut habe, hatte ich schon drei VLANs konfiguriert. Der Bedarf, ein zusätzliches VLAN zu konfigurieren, kam später.

Im Internet fand ich sehr schnell die PowerShell-Befehle dazu, aber nachdem ich die Befehle wie beschrieben angewendet hatte, waren plötzlich meine drei bestehenden VLANs weg und ich hatte nur noch das neue VLAN, das ich zusätzlich wollte. Zum Glück war ich auf dem Test-System

Man muss im PowerShell-Befehl die bestehenden und die zusätzlichen VLANs angeben, ansonsten fliegen die bestehenden raus und es bleiben nur die neuen VLANs.
Hier ein Beispiel, Schritt für Schritt:

1. PowerShell als Administrator starten

2. Um die Citrix-Module zu starten tippen Sie „ asnp Citrix*

3. Damit die Konfiguration angezeigt wird, tippen Sie „dir XDHy:\HostingUnits

4. Dann tippen Sie den Befehl für das zusätzliches VLAN. Mit einem Komma können Sie mehrere VLANs ergänzen.

Set-Item -Path xdhyp:\hostingunits\VMware -NetworkPath 'XDHyp:\Connections\VMware\SHNET.datacenter\SHNET_XEN.cluster\shnet-vlan806.network', 'XDHyp:\Connections\VMware\SHNET.datacenter\SHNET_XEN.cluster\shnet-vlan807.network', 'XDHyp:\Connections\VMware\SHNET.datacenter\SHNET_XEN.cluster\shnet-vlan810.network', 'XDHyp:\Connections\VMware\SHNET.datacenter\SHNET_XEN.cluster\shnet-vlan870.network'

Und so hatte ich alle VLANs konfiguriert und war glücklich.


Xen1

Xen2

XenDekstop 7.6 Schwarzer Bildschirm beim Starten mit zwei Monitoren

In der letzten Woche war ich mit einem seltsamen schwarzen Bildschirmproblem in einer XenDesktop 7.6-Umgebung beschäftigt. Ein Rollout für eine Abteilung war gerade am Laufen und ich konnte nicht verstehen, wieso das Problem während der Testphase nicht aufgetreten war.

Bei der ersten Untersuchung stellte ich fest, dass das Problem erst auftritt, wenn die Umgebung unter Belastung ist.

Als zweites suchte ich die Problematik an unseren ThinClients „IGEL“. Aber als ich feststellte, dass, egal aus welchem Gerät ich startete, es reproduzierbar war, musste ich die ThinClients ausschliessen.

Als drittes fing ich die Problematik am Receiver zu suchen und testete die Versionen 4.0, 4.1 und 4.2, leider ohne Erfolg.

Jetzt konnte es für mich nur noch an dem XenDesktop-Image liegen. Ouu, ich habe unsere Umgebung noch gar nicht vorgestellt
Unsere XenDesktop 7.6-Umgebung läuft auf VMware 5.5

Jetzt war Zeit für eine intensive Fehlersuche.

Zuerst aktivierte ich den „Legacy-Grafikmodus“ in der Test-Umgebung
1

Und deaktivierte „Desktop Composition Redirection“
2

Ich änderte die folgenden Registrierungseinträge, um sicherzustellen, dass es kein Problem mit dem MFAPHOOK war.

Path: HKLM\SOFTWARE\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\Windows
Name: AppInit_DLLs New Value: MFAPHOOK64.DLL

Path: HKLM\SOFTWARE\Wow6432Node\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\Windows Name: AppInit_DLLs New Value: MFAPHOOK.DLL

Wie Sie in den folgenden Screenshots sehen, enthält der Wert immer den vollständigen Pfad:

Vorher:
3

Nachher:
4

Vorher:
5

Nachher:
6

Der nächste Schritt war, einige Grafiktreiber Registry-Einstellungen zu ändern. Ich benannte die folgenden Schlüssel in .old um und machte einen Neustart an der VM.

HKLM\SYSTEM\CurrentControlSet\GraphicsDrivers\Configuration
HKLM\SYSTEM\CurrentControlSet\GraphicsDrivers\Connectivity


7

Nach dem Neustart waren die Schlüssel zwar neu erstellt, aber unterschieden sich von den ursprünglichen.
8

Für mich war das ganz klar ein Indiz für den Grafiktreiber. Aber für welchen? Da der VMware SVGA-Treiber für XenDesktop nicht benötigt wird, deinstallierte ich diesen.
Für den Citrix-VM Zugriff ist ein Citrix-Treiber vorhanden, der mit dem VDA-Agent installiert wird.

9

10

Nach intensiven Tests bekam ich den schwarzen Bildschirm nicht mehr. Ich setzte die Lösung in der Produktiv-Umgebung und wartete auf die Rückmeldung der Benutzer.
Nach zwei Tagen war ganz klar, der schwarze Bildschirm kommt nicht mehr.

Zum Schluss deaktivierte ich den „Legacy-Grafikmodus“ und aktivierte „Desktop Composition Redirection“ wieder